Beschreibung Welttag Internationaler Tag der Genossenschaften

Foto: Andrey Pavlov / shutterstock

Internationaler Tag der Genossenschaften

Schon im 18. Jahrhundert erkannte ein schottischer Unternehmer, dass der Zusammenschluss mit Arbeitern von lokalen Baumwollspinnereien, allen Beteiligten in ihrem Alltag wirtschaftliche, politische und soziale Vorteile verschaffte. Die erste moderne Genossenschaftsbewegung war geboren.

Zwar waren Zusammenschlüsse von Menschen, die einen gemeinsamen Zweck verfolgten, schon im Mittelalter üblich, die eigentliche Idee der Genossenschaft wurde in Europa jedoch erst im 18. und 19. Jahrhundert lebendig. Um die Idee der Genossenschaften zu feiern und ihre Arbeit zu würdigen, beschloss die UN-Generalversammlung im Jahr 1992, an jedem ersten Samstag im Juli, den Welttag der Genossenschaften zu zelebrieren.

Worum geht es bei diesem Welttag?

Genossenschaften werden gegründet, um die Leistungsfähigkeit des Einzelnen im Wirtschaftsleben zu verbessern. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ unterstützen sich die Genossenschaftsmitglieder gegenseitig und stärken damit ihre wirtschaftliche Position nach außen hin. Die genossenschaftliche Kooperation als Institution hat in den vergangenen Jahrzehnten einen großen Einfluss auf Wirtschaft, Politik und Kultur ihres jeweiligen Herkunftslandes ausgeübt.

Besonders die Unterstützung der Ärmsten eines Landes hat sich die Genossenschaft zur Aufgabe gemacht. Weltweit sind mehr als 857 Millionen Menschen in Genossenschaften organisiert und mehr als 100 Millionen Arbeitsplätze wurden durch die Arbeit von Genossenschaften geschaffen. Eine genossenschaftliche Kooperation bildet ein gesellschaftliches und wirtschaftliches Gegengewicht zu allein profitorientierten Unternehmensformen, die ihre wirtschaftlichen Erfolge ohne Rücksicht auf personelle Verluste durchzusetzen versuchen. Über die Jahrzehnte hinweg haben die Genossenschaften die Ideen der Solidarität, der Gleichheit und der ökonomischen Effizienz am Leben erhalten und dadurch weltweit Millionen von Existenzen gerettet.

Warum ist dieser Welttag so wichtig?

Um die Arbeit von Genossenschaften stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, haben sich die Vereinten Nationen im Jahr 1992 dazu entschlossen, zu Ehren der International Co-operative Alliance, an jedem ersten Samstag im Juli, die Arbeit der Genossenschaften zu würdigen. Fast jeder von uns hat in seinem Alltag bereits von der Arbeit einer Genossenschaft profitiert, ohne es zu merken. Daher sollten an diesem Welttag nicht nur Genossenschaftsmitglieder, sondern jeder von uns, das große Engagement der Genossenschaften für unsere Gesellschaft feiern.

Infos auf einen Blick

Name: Internationaler Tag der Genossenschaften
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: , , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Ja
Wird gefeiert seit: 1995
Initiator: UN Generalversammlung
Internationaler Tag der Genossenschaften 2014 : 05.07.2014
Internationaler Tag der Genossenschaften 2015 : 04.07.2015
Internationaler Tag der Genossenschaften 2016 : 02.07.2016

Ähnliche Tage

UN
UNEP
UNESCO
UNICEF
UN Sonderorganisationen