Beschreibung Welttag Internationaler Tag des Mädchens

Foto: Jonathan Kos-Read / Flickr / CC BY-ND 2.0

Internationaler Tag des Mädchens

Mädchen sind schon toll. Sie schaffen es alleine die Welt zu umsegeln, kämpfen gegen alle Widerstände und unter Einsatz ihres eigenen Lebens für mehr Bildung oder gewinnen Turniere mit ihrer Fußballmannschaft. Mädchen können all das was Jungen auch können, allerdings bekommen sie nicht immer die Chance dazu, das auch unter Beweis zu stellen. Leider werden weibliche Kinder rund um die Welt noch immer diskriminiert, Gewalt ausgesetzt und ihnen wird der Zugang zu Bildungseinrichtungen verweigert. In vielen Kulturen sind weibliche Kinder weniger wert als männliche und nur die männlichen Nachkommen dürfen Haus und Besitztümer erben. Junge Frauen sind daher davon abhängig, verheiratet zu werden und enden nicht selten in einer erzwungenen Partnerschaft. Aus all diesen Gründen stimmten die Vereinten Nationen im Jahr 2012 dafür, den 11. Oktober fortan zum Welttag des Mädchens zu erklären.

Worum geht es bei diesem Welttag?
Schon bevor der 11. Oktober der Internationale Tag des Mädchens wurde, setzten sich zahlreiche Organisationen für die Rechte von Mädchen und jungen Frauen weltweit ein. Ihre Ziele waren und sind die Gleichberechtigung von weiblichen und männlichen Kindern, jedem Kind eine ausreichende Schulbildung zuteil werden zu lassen und die Gewalt gegen weibliche Kinder zu beenden. Vor allem die Zwangsverheiratungen junger Frauen, kaum dem Kindesalter entwachsen, müssen gestoppt werden. Auch in Ländern, in denen Gewalt gegen Frauen und Mädchen aus vermeintlich traditionellen Gründen erfolgt, muss ein Umdenken statt finden. Die Gleichberechtigung von Kindern egal welchen Geschlechts ist ein Ziel, das durch Aufklärungskampagnen und Aktionstage erreicht werden soll. Doch besonders in Entwicklungsländern und in durch Armut geprägten Landstrichen wird die Erreichung dieses Ziels ein langer und steiniger Weg. Rund 45 Millionen weibliche Kinder sind derzeit noch von Bildung ausgeschlossen und knapp 14 Millionen junge Frauen werden verheiratet, bevor sie 17 Jahre alt sind. Der Welttag des Mädchens hat den Zweck, die Bevölkerung über die Lebenssituation von jungen Frauen und weiblichen Kindern aufzuklären und zu versuchen, ihre Chancen auf ein glückliches und erfolgreiches Leben zu erhöhen.

Warum ist dieser Welttag so wichtig?
Jede erfolgreiche und starke Frau war mal ein kleines Kind und wurde auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben gefördert und gewertschätzt. Ohne gesellschaftlichen und familiären Rückhalt können kleine Kinder nie erfahren, wie schön und vielfältig das Leben eines Mädchens sein kann. Bestärken wir unsere Kinder darin, alles zu erreichen, was sie sich vornehmen.

Das deutsche Asylgesetz diskriminiert Frauen und Mädchen: Einen sehr gelungenen Beitrag warum das „Geschlecht“ im deutschen Zuwanderungsgesetz immer noch nicht explizit als Verfolgungsmerkmal genannt wird (trotz unzähliger Frauen weltweit, denen unsagbare Gräueltaten angetan werden) und warum diese Frauen in den sicheren Tod abgeschoben werden findet Ihr hier.

Infos auf einen Blick

Name: Internationaler Tag des Mädchens
Alternativnamen: Internationaler Mädchentag,Mädchentag
Kategorie:
Genre: , , , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 2012
Initiator: UN Generalversammlung
Internationaler Tag des Mädchens 2014 : 11.10.2014
Internationaler Tag des Mädchens 2015 : 11.10.2015
Internationaler Tag des Mädchens 2016 : 11.10.2016

Ähnliche Tage

UN
UNEP
UNESCO
UNICEF
UN Sonderorganisationen