Beschreibung Aktionstag Weltblutspendetag

Foto: wavebreakmedia / shutterstock

Weltblutspendetag

„Blut ist ein ganz besonderer Saft“, verkündete schon Mephisto in Goethes Faust. In der Dichtung dient es oft als Metapher für den Fortbestand des Lebens oder den Tod. Im alltäglichen Leben ist die Eigenschaft des Blutes als lebenswichtige Körperflüssigkeit eine unumstößliche Gewissheit.

Dank des medizinischen Fortschrittes kann mit Blut in der heutigen Zeit Leben gerettet werden. Dies geschieht täglich tausende Male und jedes Krankenhaus ist darauf angewiesen, genügend Blut in allen Blutgruppen vorrätig zu haben oder schnell erhalten zu können.

Für die Sicherheit gespendeter Blutkonserven setzen sich weltweit vor allem vier Organisationen ein. Sie riefen im Jahr 2004 den 14. Juni zum Weltblutspendtag, englisch World Blood Donor Day, aus. Die Weltgesundheitsorganistion (WHO), die Internationale Gesellschaft für Transfusionsmedizin (ISBT), die Internationale Förderung der Blutspendeorganisationen (FIODS) und die Internationale Organisation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften(IFRK) sind die Initiatoren von diesem Aktionstag.

Das Datum ist mit gutem Grund gewählt. Der 14. Juni ist der Geburtstag von Karl Landsteiner (1868-1943), dem Entdecker der Blutgruppen.

Die bahnbrechende Entdeckung des österreichisch-amerikanischen Pathologen, Serologen und Nobelpreisträgers läutete die Geburtsstunde der modernen Transfusionsmedizin ein. Um auf der ganzen Welt komplikationsfreie Transfusionen zu gewährleisten, bedarf es abertausender freiwilliger Spender. Ihre Blutspende von in der Regel 500 Milliliter, erfolgt – da herrscht weitgehend Übereinkunft – unentgeltlich.

Der Aktionstag zur Blutspende soll dazu dienen, die Spender zu ehren, ihnen zu danken und erneut zu Blutspenden aufzurufen. In Deutschland und anderen europäischen Staaten kann sich jede Person zwischen 18 und 68 Jahren zu einer freiwilligen Spende entschließen. Wer gesund ist, ist sechs mal im Jahr dazu fähig. Blutspende ist sehr wichtig und kann für jeden Menschen der entscheiden Faktor sein, wenn es ums Überleben geht.

Der Spender tut sich zudem einen Gefallen, weil seine Blutspende untersucht wird. Die aufbereiteten Spenden werden konserviert und medizinischen, wissenschaftlichen oder pharmazeutischen Zwecken zugeführt.

„Spende Blut, rette Leben!“ ist der alte, immer noch gültige Aufruf für eine sinnvolle Sache.

Infos auf einen Blick

Name: Weltblutspendetag
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 2004
Initiator: Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Internationale Organisation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRK), die Internationale Gesellschaft für Transfusionsmedizin (ISBT) und die Internationale Föderation der Blutspendeorganisationen (FIODS)
Weltblutspendetag 2014 : 14.06.2014
Weltblutspendetag 2015 : 14.06.2015
Weltblutspendetag 2016 : 14.06.2016

Ähnliche Tage

UN
UNEP
UNESCO
UNICEF
UN Sonderorganisationen