Beschreibung Aktionstag Weltraumforschungstag

Foto: Courtesy NASA/JPL-Caltech / NASA / CC BY 2.0

Weltraumforschungstag

Am 20. Juli 1969 setzte  Neil Armstrong im Rahmen der Apollo-Mission als erster Mensch um 3.56 Uhr MEZ seinen Fuß auf den Mond. Das war der Durchbruch in der Raumfahrt.

Den Vorschlag einen Gedenktag für den Weltraum zu initiieren, stammt angeblich vom US-Amerikanischen Anwalt, Politiker, Hochschullehrer, Performer und Blogger Dr. Thomas Robert „Tom Stevens“. Im Gedenken an die Erste Mondlandung wählte er den 20. Juli, den er (seinen eigenen Angaben zufolge) im Jahr 1970 erstmals beging.

Mittlerweile ist der Weltraumforschungstag ein international begangener Gedenktag. Am Weltraumforschungstag stehen aber die wissenschaftlichen und technischen Errungenschaften bei der Forschung für den Weltraum im Vordergrund.

Weltraumforschung ist nur ein Teil der Raumfahrt. Nicht wenige Forschungsergebnisse haben auch Auswirkung auf unseren direkten Alltag. Solche Erfindungen oder Entwicklungen haben in der Textiltechnik, Medizin, Landwirtschaft, Werkstofftechnik oder auch in der Biologie Spuren hinterlassen. Wer kann sich heute noch ein Leben zum Beispiel ohne Klettverschluss an der Bekleidung, dem Strichcode an den Verpackungen, den kratzfesten Brillengläsern oder den Solarzellen vorstellen?

Selbst Geleinlagen für Schuhe, Handstaubsauger oder Infrarot-Fieberthermometer haben ihren Ursprung in der Weltraumforschung. Also, warum diese besonderen Leistungen und Forschungsergebnisse nicht an einem Tag im Jahr würdigen?

Ins Leben gerufen hat Dr. Thomas Robert den Tag um auf das private und unternehmerische Engagement in der Weltraumforschung zu verweisen. Sein erklärtes Ziel ist die aktive Unterstützung von Projekten, die sich der Erforschung und Kolonialisierung unseres Sonnensystems verschrieben haben.

Dr. Robert schlägt vor, Zuhause ein „Marsdinner 2112“ zu feiern oder sich bei der nächsten Urlaubsplanung auch über die Angebote der Weltraum-Tourismus-Industrie (wer’s sich leisten kann 😉 zu informieren. Aber auch für „ernsthaftere“ Aktivitäten wie Beispielsweise dem Abhalten von Seminaren zum Thema „Errungenschaften der Weltraumforschung“ ist dieser Tag prädestiniert. Warum also nicht den Tag zum Anlass für den Besuch einer Raumfahrtausstellung oder eines Planetariums nehmen?

Vielleicht führt auch der Weg zum Flughafen, schließlich ist der Traum vom Fliegen so alt wie die Menschheit. Das ist doch ein wahrere Grund zum abheben!

Infos auf einen Blick

Name: Weltraumforschungstag
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: , , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 1970
Initiator: Dr. Tom Stevens
Weltraumforschungstag 2014 : 20.07.2014
Weltraumforschungstag 2015 : 20.07.2015
Weltraumforschungstag 2016 : 20.07.2016

Ähnliche Tage

UN
UNEP
UNESCO
UNICEF
UN Sonderorganisationen