Search results for

post image

Foto: Graham/Flickr/CC BY 2.0

Tag des Champagners

Bei den Gourmets und Genießern dieser Welt knallen edel die Korken. Der 4. August eines jeden Jahres gebührt dem Champagner und mit welchem Getränk gebührend angestoßen wird, erklärt sich von selbst.

Jedes Jahr werden knapp 3 Millionen hl sprich rund 400 Millionen Flaschen des edlen Schaumweins produziert. Bedingt durch die lange Gärzeit lagern Schätzungen zufolge zirka 1,5 Milliarden Champagnerflaschen in den Kellern der Hersteller, der Händler und der Gourmets. Die Branche verzeichnet einen ebenso edlen Umsatz in der Höhe von jährlichen 4 Milliarden Euro.

In vielen Teilen der Welt gilt der Champagner als das Festlichste aller Getränke und ist schon lange nicht mehr nur den Reichen und Schönen vorbehalten.

Aber was ist es, was ihn als edelsten Schaumwein überhaupt erscheinen lässt?

Eines der Hauptkriterien ist die Herkunft aus dem namensgebendem französischen Weinbaugebiet Champagne, was die markenrechtlich geschützte französische Bezeichnung „Champagne“ erklärt. Das exakte Anbaugebiet umfasst eine Fläche von rund 33.500 Hektar und wurde bereits im Jahre 1927 streng abgegrenzt und später geringfügig erweitert. Zudem gelten strengstens festgelegte Regeln für den Anbau der Trauben wie die Pflanzendichte, die obligatorische Handlese sowie eine Ertragsbeschränkung.

Ebenfalls reglementiert ist das aufwendige Keltern des begehrten Luxusgetränkes mittels einer schonenden, sofortige Pressung, der Flaschengärung mit Mindestlagerzeit auf der Hefe und das strikte Verbot des Transvasierverfahrens. Auch die Flasche muss besondere Bedingungen erfüllen, so dass sie dem Druck bei der zweiten Gärung standhält.
Übrigens müssen je nach Herstellungsart und Herkunftsland andere Arten von Schaumwein nach deutschem Lebensmittelrecht als Sekt bezeichnet werden.

Für alle Liebhaber des edlen Tropfens lässt sich der Aktionstag des Champagners kreativ gestalten und gebührend zelebrieren.

Wie wäre es mit einem romantischen Abstecher in Frankreichs wundervolle Weinberge mit Schaumweinverkostung? Oder gönnen Sie sich ein Fläschchen Ihrer Wahl, öffnen es mit einem Champagnersäbel und genießen dieses mit einem phantasievollen Dinner unter freiem Sommerhimmel.

Besuchen Sie doch am Aktionstag gemeinsam mit Freunden eine Weinkellerei und wandeln auf den Spuren der alten Keltertraditionen. Und für alle, die gerne in entspannter Atmosphäre und in netter Gesellschaft ein Gläschen trinken, tut es eine gute Flasche Sekt möglicherweise auch.

Infos auf einen Blick

Name: Tag des Champagners
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: unbekannt
Initiator: unbekannt
Tag des Champagners 2014 : 04.08.2014
Tag des Champagners 2015 : 04.08.2015
Tag des Champagners 2016 : 04.08.2016

post image

Foto: Vinoth Chandar/Flickr/CC BY 2.0

Schweizer Bundesfeiertag

Infos auf einen Blick

Name: Schweizer Bundesfeiertag
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre:
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: unbekannt
Initiator: unbekannt
Schweizer Bundesfeiertag 2014 : 01.08.2014
Schweizer Bundesfeiertag 2015 : 01.08.2015
Schweizer Bundesfeiertag 2016 : 01.08.2016

post image

Foto: Craig Sunter *Image-Nation*/Flickr/CC BY 2.0

Tag der Freundschaft

#igivehope

„Die Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann knarren, auch kann sie klemmen, aber verschlossen ist sie nie“.

In dieser Lebensweisheit steckt viel Wahres drin. Ausgerufen durch die UN-Generalversammlung, erinnert der Tag der Freundschaft seit 2011 jährlich am 30. Juli an die Bedeutung der Freundschaften zwischen Personen aber ebenso zwischen Ländern und Kulturen.

Gemäß der Resolution der Vereinten Nationen dient der „International Day of Friendship“ dazu, einen Welttag im Einklang mit kulturellen Gepflogenheiten sowie örtlichen Bräuchen zu begehen. Religions- und kulturübergreifend soll gezielt auf die Bedeutung des freundschaftlichen und respektvollen Miteinanders aufmerksam gemacht werden.

Die Völkerverständigung und der internationale Austausch sollen am Welttag der Freundschaften in ihrer Wichtigkeit betont werden. Im deutschen Sprachgebrauch wurde bis ins 16. und 17. Jahrhundert nicht zwischen angeborener und erworbener Freundschaft unterschieden. „Verwandtschaft“ und „Freundschaft“ als Begrifflichkeit wurden synonym verwendet. Auch heute ist in einigen Dialekten die Bedeutung von Freund gleich

Enge Freunde sind immer für uns da, sie begleiten uns oft über Jahrzehnte, sie machen uns glücklich, trösten zuweil, beleben das Seelenwohl und weisen uns manchmal in die Schranken. Gemeinsame Interessen und Erinnerungen, gemeinsame Pläne, zusammen lachen und Erlebnisse teilen sind Dinge, welche verbinden und Beziehungen stärken. Jene besonderen Beziehungen aufzubauen, aber ebenso zu erhalten und zu pflegen erfordert beidseitig Engagement, Zeit und Respekt. Aber ebenso Länder- und Kulturen übergreifend bereichern Freundschaften unseren Alltag auf ganz unterschiedliche Weise.

Städtepartnerschaften zeugen von kulturellem Austausch und Verständigung auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Reisen ermöglicht die Berührung mit fremden Sitten und Gebräuchen ebenso wie die Möglichkeiten von Auslandsstudien und Schüleraustauschprogrammen. Historische Ereignisse, Fehden und Kriege lehren uns, dass die Völkerverständigung und das Hegen internationaler Freund- und Partnerschaften einen mehr als erheblichen Beitrag zum gegenseitigem Verständnis zum Frieden untereinander leistet.

Infos auf einen Blick

Name: Tag der Freundschaft
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: , , , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 2011
Initiator: UN Generalversammlung
Weiterführende Links: Weitere Infos
UN Resolution: Dokument mit dem Wortlaut der Resolution des UN-Sicherheitsrats als PDF
Tag der Freundschaft 2014 : 30.07.2014
Tag der Freundschaft 2015 : 30.07.2015
Tag der Freundschaft 2016 : 30.07.2016

post image

Foto: Goodluz/shutterstock

Zuspätkommtag

Wer zu spät kommt den bestraft das Leben. Diesen altklugen Spruch kennen wir alle zu genüge. Sei es das uns Bahn oder Bus vor der Nase wegfahren, ein tolles Angebot vergriffen ist oder die Parkplätze besetzt sind. Doch am 30. Juli ist dank dem Blogger Bastian Melnyk alles anders. Denn er erschuf den Zuspätkommtag als inoffiziellen Aktionstag. Verspätungen gehören an diesem Tag zum guten Ton.

Es gibt Menschen, die kommen grundsätzlich und gewohnheitsmäßig zu spät. Spannender Weise ist dieses Phänomen unter Akademikern so verbreitet, dass kurzerhand akademische Viertelstunden eingeführt wurden. Soll heißen, der wichtige Teil einer Veranstaltung beginnt mit 15 Minuten Verzögerung. Angeblich müssen angehende Ärzte, Anwälte und Forscher nicht hetzten, weil ihre Verspätung einkalkuliert ist. Wenn man als Student keinen Wert auf einen Sitzplatz im (besonders in diesen Studienfächern) chronisch überfüllten Hörsaal legt, mag das für einige Universitäten zutreffen.
Doch selbst die Pünktlichsten verspäten sich. Und gerade denen ist das in dem Moment ausgesprochen peinlich. Sie kommen auf die fantasievollsten Ausreden. Etwa „Bei meinem Auto ist die Frontscheibe gerissen, weil ich sie mit heißem Wasser enteisen wollte“ und „Der Bus kam nicht“. Funktioniert ausschließlich bei Minusgraden und klingt mäßig clever. Kreativ und unabhängig von einer Jahreszeit biete sich die Lastwagen-Ausrede an. Die Einfahrt des Busdepots war von einem LKW zugeparkt, der Busfahrer versuchte vorbeizukommen und fuhr ihm rein. Das erklärt größere Verspätungen. Für Autofahrer gilt wahlweise auch Vandalismus als Begründung für die Verspätung, schließlich müssen für die Versicherung die Kratzer im Lack durch die Polizei dokumentiert werden; Und das dauert.

Für die ewig Pünktlichen bietet der Zuspätkommtag die Gelegenheit: Einmal wissen, wie du dich fühlst, wenn du zu spät bist. Für die notorischen Zuspätkommer ist es ein Tag, an dem sie nicht hetzen müssen. Pünktlichkeitsfanatiker, die nicht über Ihren Schatten springen möchten, nutzen den Aktionstag Zen-Buddhistische Meditations-Übungen. Schließlich ist jeder hin und wieder unpünktlich.

Infos auf einen Blick

Name: Zuspätkommtag
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: wahrscheinlich 2006
Initiator: Bastian Melnyk 
Zuspätkommtag 2014 : 30.07.2014
Zuspätkommtag 2015 : 30.07.2015
Zuspätkommtag 2016 : 30.07.2016

post image

Foto: Semmick Photo/shutterstock

Welttag gegen den Menschenhandel

Verraten und verkauft – für uns heißt das, wir fühlen uns hintergangen und ausgenutzt. Für viele verzweifelte Menschen, auf der Suche nach einer besseren Zukunft, bedeutet es das Ende ihrer Hoffnungen. Sie fielen Menschenschleppern und -Händlern in die Hände. Dort degradieren Kriminelle sie zu einer bloßen Ware, einer Möglichkeit viel Geld zu verdienen.

Die Sklaverei ist abgeschafft doch der Menschenhandel blüht. Um diese kriminellen Machenschaften in den Blickpunkt von Bevölkerung und Politik zu rücken, beschloss die UN-Generalversammlung am 8. Dezember 2013 den Welttag gegen Menschenhandel.

Hoffnung treibt uns alle an. Fast jeder von uns will bessere Lebensbedingungen. Doch für Menschen deren Leben durch Armut, Hunger und Krieg bedroht es, geht es um mehr. Menschenhändler nutzen die Not und Verzweiflung dieser Leute gnadenlos aus. Mit dem Versprechen auf Sicherheit und einen gewissen Wohlstand locken sie ihre Opfer in die Falle. Statt als Kellnerin oder Putzfrau finden sich die Frauen in Bordellen wieder. Von der versprochenen Bezahlung ist keine Rede mehr. Stattdessen sollen sie ihre Schulden abarbeiten.

Über die Größe des Problems gibt es keine belastbaren Zahlen. Für statistische Erhebungen fehlt es an Adressaten. Und die aufgedeckten Fälle lassen wenig Rückschlüsse auf die Dunkelziffer zu. Die EU-Studie zum Thema Menschenhandel für die Jahre 2008 bis 2010 erfasste 23.623 Betroffene innerhalb der EU. Knapp 70 Prozent waren Frauen. Etwa zwei Drittel der Opfer waren im Bereich der Prostitution eingesetzt.

Doch was kann der Einzelne gegen die kriminellen Netzwerke tun?

Die UN gab zum ersten Welttag gegen Menschenhandel am 30. Juli 2014 eine klare Antwort. Den Betroffenen, in ihrer scheinbar ausweglosen Lage, die Hoffnung zurück geben. Ihnen durch ein Zeichen der Solidarität zeigen, dass sie nicht so allein sind, wie es scheint. Wie das geht? Mach am Welttag ein Foto von dir oder einem Freund, auf dem die Hände ein Herz formen.
Teile dein Foto über Blue Heart Campaign unter dem Hashtag #igivehope.

Infos auf einen Blick

Name: Welttag gegen den Menschenhandel
Alternativnamen: Tag gegen Menschenhandel
Kategorie:
Genre: , , , , , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 2014
Initiator: UN Generalversammlung
Weiterführende Links: Weitere Infos
Welttag gegen den Menschenhandel 2014 : 30.07.2014
Welttag gegen den Menschenhandel 2015 : 30.07.2015
Welttag gegen den Menschenhandel 2016 : 30.07.2016

post image

Foto: jthetzel/Flickr/CC BY 2.0

Welt-Hepatitis-Tag

170 Millionen Menschen sind laut der WHO weltweit mit Hepatitis C infiziert. Diese traurigen Zahlen zeigen vor allem Eines deutlich auf: Dass trotz guter Behandlungsmöglichkeiten in vielen Fällen keine Therapie unternommen wird, weil die Erkrankung gar nicht oder erst viel zu spät diagnostiziert wird. Davon sind nicht nur Entwicklungsländer betroffen, sondern auch moderne Industrieländer wie Deutschland und die USA. Nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts haben etwa eine halbe Million Deutsche eine Virus-Hepatitis. Um die Bevölkerung mehr für diese weit verbreitete Erkrankung zu sensibilisieren, wurde der Welt-Hepatitis-Tag am 28. Juli ins Leben gerufen.

Seit 2011 findet der Aktionstag am Geburtstag des amerikanischen Mediziners Baruch Samuel Blumberg statt, der 1965 ein Protein des Hepatitis-B-Virus entdeckte. Er ist von der WHO als internationaler Gesundheitstag anerkannt und findet weltweit statt. In Deutschland wird er von der Deutschen Leberhilfe e.V. ausgerichtet. Das Tückische an der Erkrankung ist das häufige Fehlen von Symptomen im Frühstadium. Darüber hinaus wird auch von Medizinern häufig nicht ausreichend nachgeforscht, wenn Patienten erhöhte Leberwerte aufweisen. Personen mit hohem Risiko (beispielsweise nach Geschlechtsverkehr ohne Verhütung) sollten daher beim Arzt einen Test durchführen lassen.

Von allen viral bedingten Leberentzündungen können Typ B und Typ C chronisch verlaufen. Dabei ist der Übertragungsweg bei Variante B einfacher, denn bereits der Kontakt mit Körperflüssigkeiten kann zur Infektion führen. Diese verläuft akut und kann nur in 5% der Fälle chronisch werden. Typ C ist die „heimliche“ Erkrankung, da der Verlauf von Anfang an chronisch und häufig symptomlos ist. Um sich anzustecken, reicht Sex allein nicht aus – es muss zu einem direkten Blutkontakt kommen. Leider hat die gefährliche Lebererkrankung bislang nicht den Bekanntheitsgrad in der Bevölkerung erreicht wie beispielsweise HIV. Während hierzulande jährlich etwa 14.000 Menschen an Hepatitis sterben, fordert AIDS nur etwa 550 Tote. Es bleibt zu hoffen, dass durch diesen Aktionstag mehr Betroffene sensibilisiert werden und den Weg zur richtigen Therapie finden.

Infos auf einen Blick

Name: Welt-Hepatitis-Tag
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 2010
Initiator: WHO
Welt-Hepatitis-Tag 2014 : 28.07.2014
Welt-Hepatitis-Tag 2015 : 28.07.2015
Welt-Hepatitis-Tag 2016 : 28.07.2016

post image

Foto: Akos Nagy/shutterstock

Tag des verschlafenen Kopfes

Du liegst geborgen, sicher und entspannt in Deinem weichen, warmen Bett. Die Party letzte Nacht war wirklich großartig, weshalb es auch ziemlich spät geworden ist. Die Vögel zwitschern schon, aber Du kannst heute ausschlafen, und Dein Bett fühlt sich so angenehm kuschelig an, dass Du am liebsten den ganzen Tag dort verbringen möchtest. Selig schläfst Du wieder ein und gerade hast Du einen wundervollen Traum von einem paradiesischen Strand und kurz bevor Du die herrlichen Wellen des blauen Ozeans eintauchen kannst, weckt Dich ein Schwall eiskalten Wassers. Im Bruchteil einer Sekunde sitzt Du aufrecht im Bett und fragst Dich, was zum Teufel gerade geschehen ist und wer Dir so etwas angetan hat. Wenn Du dann einen Mitbewohner neben Deinem Bett stehen siehst, der Dich mit einem Wassereimer in der Hand fett angrinst, befindest Du Dich höchstwahrscheinlich am 27. Juli in Finnland. Dort wird nämlich alljährlich der Tag des verschlafenen Kopfes gefeiert, oder – sinngemäß übersetzt – der Tag der Schlafmütze.

Langschläfer haben an diesem Aktionstag nichts zu lachen. Nach alter Sitte ist es üblich, das am längsten noch schlafende Haushaltsmitglied mit einer eiskalten Dusche zu wecken. Wenn sie Glück haben, wird nur Wasser über ihnen ausgeschüttet. Mit etwas Pech werden sie gleich gepackt und mitsamt ihrer Bettdecke in den nächsten See geworfen.

„Unikeonpäivä“, wie der Tag des verschlafenen Kopfes in Finnland genannt wird, findet seit 1709 statt und geht auf die Legende der Sieben Schläfer von Ephesus zurück. Die 7 christlichen jungen Männer versteckten sich laut der Sage in einer Höhle vor den Römern, von denen sie aufgrund ihres Glaubens verfolgt wurden. Von Gott beschützt, fielen sie in einen Jahrhunderte andauernden Schlaf.

Heutzutage haben die Finnen an diesem Aktionstag vor allem viel Spaß dabei, ihre Langschläfer zu wecken. In der Stadt Naantali ist es sogar üblich, jedes Jahr einen Promi um 7 Uhr morgens am Hafen ins Meer zu werfen. Da bekommt das Sprichwort „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ eine ganz neue Bedeutung.

Infos auf einen Blick

Name: Tag des verschlafenen Kopfes
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 1709
Initiator: unbekannt
Tag des verschlafenen Kopfes 2014 : 27.07.2014
Tag des verschlafenen Kopfes 2015 : 27.07.2015
Tag des verschlafenen Kopfes 2016 : 27.07.2016

post image

Foto: Ian Sane/Flickr/CC BY 2.0

Tag des Systemadministrators

Als Systemadministrator hat man es nicht immer leicht. Stets im Einsatz, wenn etwas nicht funktioniert muss der Admin manchmal unter Computertische krabbeln, unter die sich noch nie das Tuch einer Putzfrau verirrt hat. Im Dienste seiner Kundschaft gibt er stets alles ohne zu klagen und schließt Drucker an, richtet Client Software ein oder konfiguriert Server. Um die Arbeit der fleißigen Systemadministratoren einmal im Jahr gebührend zu würdigen, hat Ted Kekatos, selbst ein Admin, den letzten Freitag im Juli im Jahr 2000 zum Tag des Systemadministrators erklärt.

Worum geht es bei diesem Aktionstag?
Wer als Systemadministrator arbeitet, der darf sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen. Verzweifelte Mitarbeiterin mit Tränen in den Augen, gestresste Chefs, die unter Zeitdruck stehen und ahnungslose Computer Dilettanten schaffen es nicht, einen echten Profi Admin aus dem Konzept zu bringen. Im Gegenteil. In diesen Situationen läuft der Admin zur Topform auf. Während er noch die verzweifelte Mitarbeiterin zu beruhigen versucht, hat er schon längst die 200 fälschlicherweise angeforderten Druckaufträge auf alle Drucker der Firma gestoppt und der aufgelösten Dame noch gleichzeitig Ratschläge in Bezug auf ihren Privat-PC gegeben.
Dieser Aktionstag ist für all die Systemadministratoren gedacht, die Tag für Tag die Rechner von uns Normalsterblichen auf Vordermann bringen, ohne auch nur ein mal über unsere Unwissenheit zu klagen. Ein leichtes Stirnrunzeln, ein Zucken der Mundwinkel oder ein Zurechtrücken der Brille, ist alles was Aufschluss über ihre tatsächlichen Gedanken und Gefühle gibt.

Wie sollte man diesen Aktionstag begehen?
Am letzten Freitag im Juli sollten wir alle den Systemadministratoren in unserer Firma oder in unserem Privatleben danken. Ein selbstgebackener Kuchen oder ein kleines Präsent sind das mindeste, was der Systemadministrator sich für seine harte Arbeit verdient hat. Denn nicht auszudenken in welchem Chaos wir alle versinken würden, wenn der Systemadministrator nicht Woche für Woche unsere Probleme mit dem kleinen, rechteckigen Gegenstand auf unseren Schreibtischen beheben würde. Ein Hoch auf die Systemadministratoren!

Infos auf einen Blick

Name: Tag des Systemadministrators
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: , , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Ja
Wird gefeiert seit: 2000
Initiator: Ted Kekatos
Tag des Systemadministrators 2014 : 26.07.2014
Tag des Systemadministrators 2015 : 26.07.2015
Tag des Systemadministrators 2016 : 26.07.2016

post image

Foto: Andrekart Photography/shutterstock

Annentag

Infos auf einen Blick

Name: Annentag
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: unbekannt
Initiator: unbekannt
Annentag 2014 : 26.07.2014
Annentag 2015 : 26.07.2015
Annentag 2016 : 26.07.2016

post image

Foto: Giacomo Pratellesi/shutterstock

Jakobstag

Infos auf einen Blick

Name: Jakobstag
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre:
Wirkungsraum: ,
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: unbekannt
Initiator: unbekannt
Jakobstag 2014 : 25.07.2014
Jakobstag 2015 : 25.07.2015
Jakobstag 2016 : 25.07.2016

1 262 263 264 265 266 300
UN
UNEP
UNESCO
UNICEF
UN Sonderorganisationen