Search results for

post image

Foto: Kreg steppe/Flickr/CC BY-SA 2.0

Towel Day

Wenn Du auf der Straße einen erwachsenen Mann siehst, der mit einem Handtuch um die Schultern herumläuft, es zuweilen wild schwenkt und dabei unverständliches Zeug vor sich hin plappert – dann ist das kein Psychopath, der aus der Klinik entflohen ist, sondern ein begeisterter und überaus belesener Fan einer bestimmten Literatur. In diesem Fall also bitte nicht zum nächsten Telefon greifen und die Jungs im weißen Kittel holen, sondern lieber einmal schauen, was für ein Tag ist.

Zudem kann es überaus aufschlussreich sein, das Verhalten des Mannes zu studieren. Normalerweise sind sie friedfertig, aber eine Garantie dafür übernehmen wir nicht. Zur eigenen Sicherheit ist es empfehlenswert, sich selbst ebenfalls mit einem Handtuch zu bewaffnen. Erstens könnte er Dich dann von einen seiner Art halten, was die Kommunikation erleichtern dürfte und zweitens ist so ein Ding ein hervorragendes Mittel zur Selbstverteidigung – jedenfalls laut Douglas Adams.

Wahrscheinlich wird dieser Mann am 25. Mai gesichtet – das ist nämlich das Datum des Towel Days, einem Aktionstag, zu diesem Fans den Schriftsteller Douglas Adams ehren, indem sie den ganzen Tag mit einem Handtuch herumlaufen und seltsame Dinge tun. In seiner vierbändigen Trilogie in 5 Teilen „Per Anhalter durch die Galaxis“ widmet sich der Autor stark dem Handtuch (Englisch: „Towel“) und bezeichnet es als das nützlichste Gerät, welches man in der Galaxis bei sich führen kann.

Unter Anderem kann man sich darin bei Kälte einwickeln, auf ihm liegen und sich sogar gegen ein bestimmtes Weltraummonster verteidigen, indem man sich mit dem Handtuch die Augen verbindet. Was das Vieh davon überzeugtden Gegner nicht zu sehen, weil der Gegner es selbst nicht sieht.

Die berühmten Romane von Douglas Adams quellen geradezu über vor Kuriositäten wie dieser. Sollte der Tag, an dem der oben beschriebene Mann auftaucht, stark vom genannten Datum abweichen, ist Weglaufen wahrscheinlich die sinnvollste Option.

Es handelt sich dann definitiv nicht um einen Fan, der seinen Aktionstag begeht. In diesem Fall ist es gesünder, die wahren Motive des Mannes nicht herauszufinden zu wollen.

Und bitte nicht die Augen verbinden in der Hoffnung, dass er Dich nicht sieht, das kann im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge gehen.

Infos auf einen Blick

Name: Towel Day
Alternativnamen: Handtuchtag
Kategorie:
Genre: , , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 2001
Initiator: Douglas Adams Fans
Towel Day 2014 : 25.05.2014
Towel Day 2015 : 25.05.2015
Towel Day 2016 : 25.05.2016

post image

Foto: Olga_Anourina/www.shutterstock.com/editorial

Tag der kyrillischen Schrift

Infos auf einen Blick

Name: Tag der kyrillischen Schrift
Alternativnamen: Fest der Buchstaben
Kategorie:
Genre: , ,
Wirkungsraum: ,
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: nach 850
Initiator: unbekannt
Tag der kyrillischen Schrift 2014 : 24.05.2014
Tag der kyrillischen Schrift 2015 : 24.05.2015
Tag der kyrillischen Schrift 2016 : 24.05.2016

post image

Foto: Michele Paccione/shutterstock

Tag der Parke

Parke oder Parks sind die Oasen und Lungen aller Städte und Länder. Sie sind Rückzugsgebiete für gestresste Erwerbstätige, Spielwiesen für Kinder, Treffpunkte der Jugend und Spaziergebiete für Senioren.

Kurz gesagt, der Park ist für alle Menschen da und ein Garant für Lebensqualität, Entspannung und sinnvoll gestaltete Freizeit. Das Naturschutzgebiet hat einen ähnlichen Stellenwert wie der Stadtpark, freilich auf weit größeren Flächen. Der Schutz der Natur steht hier im Vordergrund und der Mensch soll sich sorgsam an ihr erfreuen.

Die 1991 ins Leben gerufene, gemeinnützige Organisation EUROPARC beschloss 1999 dem Park und speziell dem Naturschutzgebiet oder Naturpark einen eigenen Aktionstag zuzusprechen. Der 24. Mai wurde zum „Europäischen Tag der Parke“ erklärt. Dieses Datum wurde auserkoren, weil Schweden am 24. Mai 1909 erstmalig neun Naturlandschaften zu Nationalparks erklärt hatte. Seit dem Jahr 1999 finden nun jedes Jahr an diesem Aktionstag in 34 europäischen Ländern gleichzeitig Veranstaltungen in Naturschutzgebieten statt.

Es handelt sich dabei um geführte Wanderungen, Exkursionen zu Geotopen, Ausstellungen auf Kunstpfaden sowie Konzerte oder Performances. Damit soll das Bewusstsein der Bevölkerung für den Naturschutz geschärft und für den Artenerhalt sensibilisiert werden.

Seit 1920 gibt es in Deutschland ausgewiesene Naturschutzgebiete. Das allererste deutsche Naturschutzgebiet war das Neandertal nahe Düsseldorf. Heute gibt es hier an die 8.500 solcher als schützenswert erklärter Gebiete mit einer Fläche von über einer Million Hektar. Das entspricht etwa 3,6 Prozent der Gesamtfläche der Bundesrepublik.

Daneben sieht das Bundesnaturschutzgesetz noch weitere Möglichkeiten vor, Naturparks und Biotope in besonderer Weise zu erhalten, zu schützen und zu pflegen. Die gesetzlichen Grundlagen und Erfordernisse für den Naturschutz und die Erhaltung der Artenvielfalt regeln die Umweltministerien der einzelnen Länder. Die Organisation EUROPARC macht sich zudem ganz gezielt auch das Thema Frieden zu eigen.

Das Motto des „European Day of Parks“ lautete anlässlich des hundertjährigen Jahrestages zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs „Parks for nature. Parks for well-being. Parks for peace“.

Infos auf einen Blick

Name: Tag der Parke
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: , , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 1999
Initiator: EUROPARC Federation
Tag der Parke 2014 : 24.05.2014
Tag der Parke 2015 : 24.05.2015
Tag der Parke 2016 : 24.05.2016

post image

Foto: JoseCauria/shutterstock

Tag der Weinbergschnecke

Infos auf einen Blick

Name: Tag der Weinbergschnecke
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 2001
Initiator: unbekannt
Tag der Weinbergschnecke 2014 : 24.05.2014
Tag der Weinbergschnecke 2015 : 24.05.2015
Tag der Weinbergschnecke 2016 : 24.05.2016

post image

Foto: FikMik/shutterstock

Tag des Grundgesetzes

Infos auf einen Blick

Name: Tag des Grundgesetzes
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 1949
Initiator: Parlamentarischer Rat
Tag des Grundgesetzes 2014 : 23.05.2014
Tag des Grundgesetzes 2015 : 23.05.2015
Tag des Grundgesetzes 2016 : 23.05.2016

post image

Foto: Catalinka/shutterstock

Welt-Schildkröten-Tag

Sie leben seit über 220 Millionen Jahren auf der Erde, haben die Dinosaurier überlebt und konnten sich bis jetzt allen Umweltsituationen und Veränderungen anpassen.

Von ihnen gibt es 327 Arten, mit über 200 Unterarten. Schildkröten können über 100 Jahre alt werden und leben fast überall auf der Erde. Einzig die Polarregion bietet keinen passenden Lebensraum für diese Tiere.

Allein dem Menschen ist es zu verdanken, dass auch diese Tiere vom Aussterben bedroht sind, denn sie haben so gut wie keine natürlichen Fressfeinde. Was sie jedoch seit dem Jahr 2000 haben, ist ein eigener Aktionstag, der die nahende Katastrophe abwenden soll. Aber Tierschutz braucht Menschen, die sich dafür interessieren und sich einsetzen.

Jährlich am 23. Mai findet der Welt-Schildkröten-Tag (englisch World-Turtle-Day) statt. An diesem Aktionstag wollen die Initiatoren American Tortoise Resuce und die Humane Society oft the United State auf die das weltweite Verschwinden vieler Schildkröten – Populationen aufmerksam machen.

Schildkröten wären nicht die erste Art, die von Menschenhand ausgerottet werden würde. Es gibt zwar weltweit Schutzprogramme, diese können aber leider nur wenig ausrichten, da der Mensch sich auf den von Schildkröten dringend benötigten Stränden immer weiter ausbreitet.

Die Schildkröte vergräbt ihre Eier im Sand, das Ausbrüten übernimmt die Sonne und bereits hier beginnt die Ausrottung der Schildkröte, da teilweise während dem das Tier noch am Eierlegen ist, diese bereits eingesammelt werden, denn sie gelten als Delikatesse.

Von 1.000 erfolgreich geschlüpften Schildkröten erreicht nur eine das Erwachsenenalter. Nur durch Tierschutz, bei dem ein jeder mithilft, kann unsere Natur bewahrt werden. Weitere interessante Fakten, die dir ein Mithelfen erleichtern sollen.

– Nur die Europäische Sumpfschildkröte ist in Deutschland heimisch.

– Suppenschildkröten erreichen teilweise erst mit 50 Lebensjahren die Geschlechtsreife.

– Die Lederschildkröte kann bis zu 35 km/h schnell sein.

– Grüne Meeresschildkröten können ihre Pulsfrequenz so weit herabsetzen, dass bis zu neun Minuten zwischen zwei Schlägen vergehen können.

– Der Geruchssinn ist sehr stark ausgeprägt und durch ihre vier unterschiedlichen Farbrezeptoren kann die Schildkröte auch ultraviolettes Licht und Infrarotstrahlung wahrnehmen. Der Mensch hat dagegen nur drei Farbrezeptoren.

 

Infos auf einen Blick

Name: Welt-Schildkröten-Tag
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 2000
Initiator: American Tortoise Rescue und Humane Society of the United State
Welt-Schildkröten-Tag 2014 : 23.05.2014
Welt-Schildkröten-Tag 2015 : 23.05.2015
Welt-Schildkröten-Tag 2016 : 23.05.2016

post image

Foto: Maksim Shmeljov/shutterstock

Internationaler Tag zur Beendigung von Geburtsfisteln

Infos auf einen Blick

Name: Internationaler Tag zur Beendigung von Geburtsfisteln
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: , , , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 2003
Initiator: UNFPA
Internationaler Tag zur Beendigung von Geburtsfisteln 2014 : 23.05.2014
Internationaler Tag zur Beendigung von Geburtsfisteln 2015 : 23.05.2015
Internationaler Tag zur Beendigung von Geburtsfisteln 2016 : 23.05.2016

post image

Foto: aimy27feb/shutterstock

Internationaler Tag für biologische Vielfalt

Zwischen 1970 und 2005 sind Schätzungen zufolge 27% aller Arten auf der Erde ausgestorben.

Großes Massensterben unter den Lebewesen hat es zwar immer wieder gegeben, doch dieses Mal ist die Ursache eine ganz andere. Die biologische Vielfalt wird erstmalig durch eine einzige Spezies zerstört – nämlich durch den Menschen.

Um das Bewusstsein und die Sensibilisierung für dieses Thema zu stärken, wurde von der UN der Internationale Tag der biologischen Vielfalt ins Leben gerufen. Dieser Welttag existiert seit 1993 und wurde vom 29. Dezember auf den 22. Mai verlegt. Das Datum spiegelt den 22. Mai 1992 wider, als die „Convention On Biological Diversity“ in Kraft trat.

Jedes Jahr wird ein anderes Thema in den Vordergrund gerückt, wie beispielsweise die nähere Betrachtung der Artenvielfalt auf Inseln. Im Zeitraum rund um diesen Aktionstag bieten teilnehmende Unternehmen und Vereine Sonderveranstaltungen an, wie Tage der Offenen Tür, Vorträge und Vieles mehr.

Wer sich für Artenschutz interessiert, hat in Deutschland sogar noch einen zweiten Tag ähnlicher Art zur Verfügung: Am 22. Juni findet der Tag der Artenvielfalt statt, an dem mit ähnlichen Veranstaltungen auf die Thematik hingewiesen wird.

Biologische Vielfalt wird auch Biodiversität genannt, womit Gattungen und Arten aller Lebewesen gemeint sind, sowie auch Unterschiede und Rassen innerhalb einer Art. Jede Art füllt eine ökologische Nische innerhalb ihres Lebensraums aus, hat also eine bestimmte Funktion.

Wespen bestäuben beispielsweise nicht nur Blüten, sondern sind auch gefährliche Räuber im Insektenreich, sozusagen die Löwen ihres Territoriums. Werden sie durch den Menschen in einem Gebiet stark dezimiert, wird dies eine Bevölkerungsexplosion von Mücken und anderen Insekten zur Folge haben, welche den Wespen als Beute dienen. Massenhaft Fliegen und Mücken haben wiederum Konsequenzen – eine Kettenreaktion, die unter Umständen gefährliche Folgen haben kann.

Im Gegensatz zu vergangenen Zeiten, in denen vornehmlich die Wirtschaftlichkeit von Staat und Gesellschaft beachtet wurde, ist in der Moderne das Wissen um die Wichtigkeit von Umwelt und Artenvielfalt auf diesem Planeten stark gewachsen. Denn eines ist klar: Wir Menschen sind trotz allem immer noch Teil dieser Welt – und auch wir brauchen unsere Umwelt, denn wir leben in ihr, atmen in ihr und ernähren uns von ihr.

#BioDiversityDay

Infos auf einen Blick

Name: Internationaler Tag für biologische Vielfalt
Alternativnamen: Tag der Biodiversität
Kategorie:
Genre: , , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 2000
Initiator: UN Generalversammlung
Internationaler Tag für biologische Vielfalt 2014 : 22.05.2014
Internationaler Tag für biologische Vielfalt 2015 : 22.05.2015
Internationaler Tag für biologische Vielfalt 2016 : 22.05.2016

post image

Foto: Oksana Kuzmina/shutterstock

Sternzeichen Zwillinge

Infos auf einen Blick

Name: Sternzeichen Zwillinge
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: unbekannt
Initiator: das Universum
Sternzeichen Zwillinge 2014 : 22.05.2014
Sternzeichen Zwillinge 2015 : 22.05.2015
Sternzeichen Zwillinge 2016 : 22.05.2016

post image

Foto: marcogarrincha/shutterstock

Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung

Kulturelle Vielfalt ist der Schlüssel zum Erfolg.

Konstantinopel und Amsterdam zeigten in ihrer Blütezeit, was aus der Zusammenarbeit von Menschen unterschiedlicher Kulturen entstehen kann.

Aber was meint kulturelle Vielfalt? Sie meint das Nebeneinander und der Austausch von Sprachen, Traditionen, Bräuchen und Glaubensrichtungen.

Um das öffentliche Bewusstsein für ihren Wert zu stärken, gibt es den »Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung«. Er beruht auf dem Beschluss der Vereinten Nationen aus 2001. Seit 2003 findet er am 21. Mai alljährlich statt.

Die Vereinten Nationen (UN) vertreten die Überzeugung, das kulturelle Vielfalt für die Menschheit als Quelle für Kreativität, Austausch und Erneuerung unverzichtbar ist. Das UNESCO-Übereinkommen zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen vom 20. Oktober 2005 zielt in dieselbe Richtung wie der Welttag.

Es geht um die Unterstützung von Künstlern und Kulturschaffenden auf nationaler und internationaler Ebene. Seit 2010 finanziert die UNESCO aus diesem Gedankten heraus, in Entwicklungsländern Projekte, die zur Vielfalt kultureller Ausdrucksformen beitragen. Ein Projekt in Kambodscha zielt Beispielsweise auf den Ausbau der darstellenden Künste zum lebensfähigen Wirtschaftszweig.

Das Vorhaben unterstützt die Vielfalt und Lebenskraft der Kunst über Schulungskurse in Tanz, Theater, Musik und Zirkus für Kunstlehrer. Diese arbeiten dann in den Kultur-Zentren innerhalb der Großstädte Battambang, Phnom Penh und Siem Reap. Zusätzlich erhalten sie Zugang zu Workshops für Kultur– und Business-Management, Theaterleitung, Bühnenbildgestaltung, Licht- und Tontechnik sowie Marketing.

Das umfangreichste Projekt betrifft die Strukturierung der afrikanischen Musikindustrie. Sie soll die Funktions- und Lebensfähigkeit steigern. Dafür bekommen junge Profi-Musiker aus Kamerun, dem Kongo, der Elfenbeinküste, Kenia, Malawi, Mozambique und Tansania Managementkurse für Kultur, Praktika und Arbeitsstellen. Mit theoretischen und praktischen Wissen über den afrikanischen Musikmarkt treiben die jungen Künstler dann den kulturellen Austausch innerhalb Afrikas voran.

Der interkulturelle Dialog fördert die menschlichen Entwicklung und das friedliche Zusammenleben unterschiedlicher Gruppen und Menschen. Weil Kunst und Kultur als Katalysator für gesellschaftliche Veränderungen wirken. Sie zeigen den Zeitgeist und verleihen ihm Ausdruck.

Beim Welttag mit dem komplizierten Namen, geht es im Kern um kulturelle Vielfalt als Basis für ein friedliches Miteinander – um Austausch.

Infos auf einen Blick

Name: Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung
Alternativnamen: kein Alternativname bekannt
Kategorie:
Genre: , , , , ,
Wirkungsraum:
Beweglicher Termin: Nein
Wird gefeiert seit: 2003
Initiator: UN Generalversammlung
Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung 2014 : 21.05.2014
Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung 2015 : 21.05.2015
Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung 2016 : 21.05.2016

1 257 258 259 260 261 284
UN
UNEP
UNESCO
UNICEF
UN Sonderorganisationen